Touristische Wege (fast 300 km) - vorwiegend Landschaftswege, die vor allem für die Wandertouristik vorbereitet wurden.

 

Zu den bekanntesten Wanderwegen gehören:

  • Piwniczna - Pisana Hala - Zadnie góry - Rytro / 1 – Tag Wanderung (7-8 Stunden). Ausgang von Piwniczna, PKP- Bahnhof Piwniczna-Zdrój, der gelbe Wanderweg, von Pisana Hala mit dem roten Wanderweg (Hauptwanderweg in Beskiden), Abstieg nach Rytro mit dem roten Wanderweg. Wanderweg mit schönen Landschaften – beim Ausgang die Rundschau des Poprad - Tals und Piwniczna, bei schönem Wetter kann man von Jarzêbaki Tatra - Gebirge sehen. Beim Abstieg nach Rytro, rechts die Ruinen des Schlosses aus dem XIV. Jahrhundert.
  • Piwniczna - Lomnica / 5- Stunden - Wanderung. Ausgang von der Seite des PKP- Bahnhofs mit dem blauen Wanderweg, Übergang durch die Harcerska Polana – Aussichte auf Piwniczna, Radziejowa - Gebirgszug, Abstieg nach Lomnica mit dem gelben Wanderweg zu der PKP- oder PKS- Haltestelle, oder Rückkehr von Lomnica (PKS), eventuell ein Spaziergang am Ufer des Poprad – Flusses.
  • Piwniczna - Niemcowa - Kordowiec - Rytro / 6-7 Stunden - Wanderung.
    Ausgang von dem Markt in Piwniczna mit dem gelben Wanderweg nach Niemcowa/ Aussichte auf den Jaworzyna Krynicka Gebirgszug und Góry Lubowiañskie in der Slowakei. In Niemcowa ändert sich der Wanderweg auf einen roten in Richtung nach Rytro (Niemcowa, Kordowiec beschrieben durch M. Kownacka in - "Szkola nad oblokami"), beim Abstieg nach Rytro bezaubernde Aussichte auf das Poprad -Tal und Rytro. Rückkehr nach Piwniczna: PKP, PKS.
  • Piwniczna - Piwowarówka - Eliaszówka - Obidza / 1 – Tag Wanderung
    Ausgang von Piwniczna von der Seite der Szczawnicka - Strasse mit dem grünen Wanderweg nach Piwowarówka, neben der Hauskapelle, von hier wunderschöne Aussichte auf den Durchbruch von Poprad, Piwniczna, Jaworzyna Krynicka Gebirgszug . Nach der Erreichung von Eliaszówka kann man das Tal von Lipnik- Gießbach in der Slowakei und Tatra sehen. Von Obidza ändert sich der Wanderweg auf einen roten und Rückkehr nach Piwniczna durch Sucha Dolina – daneben Denkmal der Kuriere. Rückkehr mit dem Czercz - Tal mit dem Kurierweg. Dann kann man mit dem PKS- Bus zurückkommen.
  • Piwniczna - Obidza - Jaworki - Homole Schlucht / 1 – Tag Wanderung.
    Abfahrt vom Markt mit dem PKS- Bus bis zum Ende, dann mit dem roten Wanderweg nach Obidza in die Richtung nach Jaworki. Beim schönen Wetter kann man von Obidza wunderschöne Aussichte von Tatra bewundern. In Jaworki die Eingang zur Homole- Schlucht – Felsen, Wasserfälle „Naturwunder” Reservat. Rückkehr mit derselbem Wanderweg oder mit dem Bus durch Szczawnica und Kroscienko nach Stary Sacz und Piwniczna.
  • Piwniczna - Obidza – Wysokie Skalki - Jaworki - 1 – Tag Wanderung.
    Zufahrt nach Kosarzyska mit dem PKS- Bus, Aufstieg mit dem roten Wanderweg auf Obidza, dann ändert sich der Wanderweg auf einen blauen. Nach der Erreichung von Rozdzial bieten sich sehr schöne Aussichte auf Lubownia in der Slowakei an. Dort sieht man ein Schloss, das seinerzeit der Familie von Lubomirski gehörte. Abstieg mit dem grünen Wanderweg, unterwegs die Homole - Schlucht. Rückkehr, wie von dem vorigen Wanderweg.
  • Piwniczna - Radziejowa (der höchste Gipfel von Beskid Sadecki -1262 m.ü.d.M.) / 1 – Tag Wanderung.
    Ausgang von dem Markt mit dem gelben Wanderweg nach Niemcowa, dann ändert sich der Wanderweg auf einen roten. Aus dem Gebirgspass Rogaczowa schöne Aussichte auf Tatra, Babia Góra. Von Radziejowa Abstieg mit dem roten Wanderweg auf Przehyba, 1175 m.ü.d.M. In der Herberge Möglichkeit einer Mahlzeit und Übernachtung. Rückkehr mit dem blauen Wanderweg nach Rytro.