Mineralwassertrinkhalle
In Piwniczna Zdrój ist das eine vorzügliche Stelle, wo man die Heileigenschaften des bei der Heilung der Krankheiten des Verdauungssystems vorteilhaften "Sauerwassers" nützen kann.

Mineralwasser
Die Stadt und Gemeinde Piwniczna-Zdrój befinden sich in der Ganzheit im zentralen Teil der Provinz von Szczawy Karpackie. Diese Zone erstreckt sich von Szczawnica durch Piwniczna, Zegiestów, Muszyna, Krynica und Wysowa, und in die Südrichtung geht weiter in die Slowakei. Der ständige Zufluss von Kohlensäure und Wasser des atmosphärischen Ursprungs leistet seinen Beitrag zum ständigen Erneuern der Vorräte der Sauerbrunnen in dieser Region. Auf dem Gebiet der Stadt und der Gemeinde kommen Mineralwasser in Form der selbständigen Ausflüsse oder in den Brunnen und Bohrlöcher zwischen Glebokie und Wierchomla vor.
Die größten Vorräte der Mineralwasser sind mit den geologischen Bohrungen in Piwniczna und Lomnica bestätigt worden.
Eine überragende Rolle spielen auf diesem Gebiet Sauerbrunnen. Gemäss Verordnung des Ministerrates vom 16. August 1994 wurden die Sauerbrunnen, die in Piwniczna, Glebokie und Lomnica Zdrój auftreten, zu den Heilwasser gezählt, dabei die Heilwasser von Piwniczna und Glebokie wurden gleichzeitig als Hauptbodenschätze anerkannt, und die Heilwasser von Lomnica wurde als gemeiner Bodenschatz betrachtet.